Margit Hinterreiter

Lerncoaching

Was ist Lerncoaching?

  • keine Nachhilfe oder Therapie
  • ziel-, lösungs- und ressourcenorientiert
  • individuell abgestimmt
  • lernstoffunabhängig
  • zeitlich begrenzt
  • Hilfe zur Selbsthilfe

Das Lernerfolgs-Puzzle (LEP)

An diesen neun Themen wird gearbeitet:

  • Selbsteinschätzung
  • Gehirn-Know-How
  • Konzentration
  • Lernorganisation
  • Motivation
  • Lernstrategien
  • Ressourcen (Stärken)
  • Prüfungskompetenz
  • Selbstverantwortung

Wann ist Lerncoaching sinnvoll?

Wenn der/die Betroffene ...

  • oft glaubt, alles zu können und dann doch versagt
  • meist zu spät mit Lernen beginnt
  • unkonzentriert und schnell ablenkbar ist
  • viel lernt, aber schlechte Ergebnisse erzielt
  • keine Motivation trotz Einsicht erlangt
  • das Gelernte nicht umsetzen kann
  • das Vertrauen in sich verloren hat
  • Angst vor Prüfungen hat
  • keine Verantwortung übernimmt oder geeignete Unterstützer sucht

Ziel: Lernen mit allen Sinnen!

Was du mir sagst, das vergesse ich!
Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich!
Was du mich machen lässt, das verstehe ich!

(Konfuzius, chinesischer Philosoph)

  • Wer ganzheitlich und gehirnfreundlich lernt, der lernt mit Spaß!

  • Durch diese Methode lernen sie 3 – 5 Mal schneller.

  • Das Gelernte bleibt länger im Langzeitgedächtnis.

Ablauf eines Lerncoachings!

Wie geht das?

  • Kostenloser Informationstermin.
  • Die Anzahl der Termine (3 bis 5) werden beim Ersttermin vereinbart
    und individuell auf die Ziele der Person abgestimmt.
  • Ein Einzelcoaching dauert 60 Minuten.
  • Pro Termin werden kunden-spezifische Übungen ausprobiert und umgesetzt.
  • Kostenloser Kontrolltermin in 6 – 8 Wochen nach Abschluss des Lerncoachings.

Vereinbaren Sie einen Termin mit mir und informieren Sie Sich kostenlos und unverbindlich.